Kitzzeit bei den Damms

Am Zwickauer Hof der Familie Damm gibt es heuer besonders viel Tauernschecken-Nachwuchs und Bock Santos hat ganze Arbeit geleistet. Dani und Rocco: "Wir haben bis jetzt großes Glück gehabt. Bei zwei Drillingsgeburten ist alles gut gegangen und insgesamt haben wir bereits 10 Zuchtkitze erhalten. 20 Kitze erwarten wir noch und freuen uns, wenn alle gesund sind. 

Ein schöner Beitrag hat uns von Familie Amling erreicht, die Rocco während seines Almaufenthaltes in Rauris kennenlernen durfte:

 

Hallo Herr Damm,

 

es ist schon einige Zeit her, dass sich unsere Wege im Raurisertal gekreuzt haben. Es war ein kurzes, aber bleibendes Kennenlernen am Wegesrand. Nach unserem Zusammentreffen und den interessanten und von Ihnen mit großem En­thu­si­as­mus geschilderten Erlebnissen über die Tauernschecken, sind wir mit einem geänderten Blick durch die Natur gewandert. Und wir waren überrascht, wie oft wir diese selbstbewusste Ziegenrasse bei unseren weiteren Exkursionen im Tal endeckten. Vor allem unsere beiden Kinder ließen sich vom „Ziegenvirus“ infizieren und wollten am liebsten so ein Tier mit nach Hause nehmen. Wir wollten uns auch noch für das wunderschöne Buch „Mythos Tauernschecken“ bedanken, das schon an der „Feldereralm“ wieder den Rucksack verlassen musste, um als Inspiration für die Wegstrecke zu fungieren. Das Buch „Mythos Tauernschecken“ hat bei uns einen besonderen Platz gefunden und ist nach wie vor eine beliebte Lektüre bzw. ein Bilderbuch. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie, dass die Leidenschaft für die Flora und Fauna der Bergwelt lange gelebt werden kann und das sie weiterhin Ruhe und Ausgeglichenheit bei dieser Passion finden können.  Liebe Grüße Familie Amling

 

Maria Himmelfahrt - Feiertag auf unserer Alm in Rauris, mit Rocco Damm und den Tauernschecken.

Tauernscheckenzüchter Rocco Damm hat sich mit seiner Tauernscheckenherde auf eine Alm im Raurisertal zurückgezogen, um dort den Almsommer mit seinen Tieren zu verbringen. Hier beim Melken mit Senner Rupert.

Einladung zur Almwanderung

ORF 2 bringt Film über Tauernschecken

Der bekannte ORF Regisseur Dr. Kurt Liewehr hat über die Tauernschecken und insbesondere über den Züchter-Pionier Hans Wallner aus Rauris einen 25-minütigen Film produziert. Darin werden fantastische Tieraufnahmen ebenso gezeigt wie die Geschichte der Tauernscheckenzucht erzählt wird. Neben Hans Wallner kommen noch andere Züchter sowie Tierzuchtexperten zu Wort. Michael Fazokas beschreibt im Film, wie es zum Buchprojekt „Mythos Tauernschecken gekommen ist“. Ein Teil des verwendeten Materials stammt aus dem Film „Auf den Spuren der Tauernschecken“ von Kameramann Kai Gebel, der bereits im Jahr 2014 produziert worden war. Alle Ziegenzüchter und Tier- und Naturfreunde sollten sich diesen außergewöhnlichen Film unbedingt ansehen und den Termin vormerken: Sonntag, 3. April 2016, 16:30 Uhr, ORF 2, Erlebnis Österreich. Dauer 25 Minuten.
Im beiliegenden Trailer kann man sich schon einen Vorgeschmack darauf holen.

 

Bis 10. April 2016 kann man sich den Film über die ORF TVthek anschauen: Zur ORF TVthek

"So fohscht a Tiroler Tauernscheckenzüchter Hoam..."

... schreibt uns Christian Kofler. Vor kurzem ist er mit seinen Tieren von der Auhochalm in Scheffau (Hochsöll) heimgefahren und zeigte sich und seine Herde dabei von der besten Seite.

Grüße von Herrn Hendrik Leber

Der bekannte deutsche Fondmanager Hendrik Leber ist auch begeisterter Leser unseres Buches, er schreibt folgende Zeilen an den Herausgeber Rocco Damm:


"Sehr geehrter Herr Damm, danke für die Tauernschecken. Sie lachen einen ja sehr freundlich an,

wenn man durch das Buch blättert. Und sie bringen offensichtlich auch immer schönes Wetter, wenn ich dem Buch trauen kann. Meine Frau fragt immer nach - geben die auch Milch (na klar, hinten ist ein Kapitel über den Käse), kann man die auch essen (hinten sind Kochrezepte), haben die auch Fell (hinten ein Kapital über Kleidungsstücke). Jetzt kenne ich auch die Namen aller Züchter, den jährlichen Treffpunkt - kurz, ich könnte selber einsteigen in die Zucht. ... aber vielleicht überlasse ich das doch Ihnen! Jetzt habe ich viel gelernt über die wunderschönen österreichischen Landschaften - ob es im Sächsischen ähnlich idyllisch mit den Ziegen aussieht? Jedenfalls vielen Dank für ein wirklich ungewöhnliches Buch und viele Grüsse

 

Ihr Hendrik Leber"

Grüße aus Deutschland

Herr Harald Fehr aus 78591 Durchhausen züchtet Bündner Strahlenziegen und möchte nun die Tauernschecken als zweite Rasse hinzunehmen. Zu diesem Zweck hat er sich im Buch "Mythos Tauernschecken" alle Basisinformationen dazu geholt. Er schreibt uns folgende nette Zeilen:


Seit wenigen Tagen besitze ich auch das Buch Mythos Tauernschecken. Hierfür möchte ich allen Beteiligten ein großes Lob aussprechen. Ich besitze selber viele Bücher über Ziegenhaltung und andere Fachbücher, aber dieses Buch ist das beste und schönste das mir je untergekommen ist. Hervorragende Textbeitrage und ebenso hervorragende Bilder. Nochmals dickes Lob an alle Beteiligten!!!!!!!!!!  (Bitte gerne weitergeben.)

 

Mit freundlichen Grüßen aus dem südlichen Schwarzwald nach Österreich

Harald Fehr

78591 Durchhausen



Abend mit Bodo Hell in Ottensheim

Aktuelles

Bockmarkt Maishofen, 8. August 2014

 

Am 8. August fand der heurige Bockmarkt in Maishofen statt. Es gab ein gutes Angebot an Tauernscheckenböcken und große Nachfrage. Dementsprechend hoch war das durchschnittliche Preisniveau.

 

Rocco und Dani Damm mit Sohn Marvin ersteigerten den sehr schönen Bock "Ramazotti" vom Züchterbetrieb Josef Reiter aus Jochberg in Tirol.

Den mit € 1460,- teuersten Bock der Veranstaltung ersteigerte der Ottensheimer Züchter Adalbert Böker (2. v.r., gemeinsam mit Poldi Traxler) vom Züchter Martin Koidl aus Rauris, hier im Bild mit seinen Kindern.

Neues Video: Kitze schauen am Hof von Hans Wallner

Wir waren am Hof von Hans Wallner am Fröstlberg in Rauris und haben uns die Kitze der heurigen Zuchtsaison angeschaut. Fast 40 zum Teil ganz wunderbare Zuchtkitze sind es heuer geworden.

Der Hans hat uns sie gezeigt und uns auch einiges erklärt.

Aber schaut Euch das Video einfach gleich selbst an:

Auch am Zuchtbetrieb von Rocco und Dani Damm in Zwickau gab es sehr erfolgversprechenden Nachwuchs bei den Tauernschecken. "Wir freuen uns über ein paar sehr schöne Zuchtkitze, wie hier über die Flore", so Rocco.

Bockmarkt Maishofen 9. August 2013

Marvin mit den Kitzen Fabiana, Feliciana und Flore.

Hannes Rainer, Rupert Hasenauer und Josef Wallner (v.l.n.r.)
Hannes Rainer, Rupert Hasenauer und Josef Wallner (v.l.n.r.)

Anlässlich des Maishofener Bockmarktes am Freitag, 9. August 2013, sicherten sich die Tauernscheckenzüchter Sepp Wallner (rechts) und Hannes Rainer (links) aus Rauris den höchstdotierten Zuchtbock dieser Veranstaltung, gezüchtet von Rupert Hasenauer aus Hinterglemm. "Zeus" wechselte um 1.320,- Euro den Besitzer.

Von den 27 Ib-Böcken, die zur Versteigerung angemeldet waren, wurden 22 abgegeben, wobei ein Durchschnittspreis von 528,- Euro erzielt werden konnte.

Bei den IIa-Böcken wechselten 3 von 13 angebotenen Tieren den Besitzer (Durchschnittspreis 287,-)

 

Und hier noch ein paar Streiflichter von der Veranstaltung.

 

 

3 Buchpräsentationen

Die erste Präsentation des Buches in der Öffentlichkeit fand am 1. Mai in der Urheimat der Tauernschecken, in Rauris, statt. 140 interessierte Gäste lauschten den Erzählungen von Hans Wallner über seine Jugendzeit auf einem kargen Bergbauernhof und den Weg, den er mit den Tauernschecken gegangen ist. 

Alte Filmaufnahmen, Lesungen aus dem Buch und einige Ehrungen für Menschen, die sich um das Buch besonders verdient gemacht hatten, ergänzten das abwechslungsreiche Programm. Dazu spielten die Deutinger-Buam aus Eschenau zünftige Stückerl. Der Herausgeber und Initiator hatte es sich nicht nehmen lassen mit seiner Gattin Dani und Freund Rene Krumbiegl extra von Zwickau anzureisen, um an den Präsentationen in Rauris, Strass im Zillertal und Ottensheim bei Linz (8.5. in der Stadtbibliothek 19 Uhr) teilzunehmen.

  

Und hier der Radiomitschnitt der Lesung / Präsentation in Ottensheim bei Linz (8. Mai 2013)

 

http://cba.fro.at/?s=mythos+tauernschecken

 

Anlässlich der Buchpräsentation "Mythos Tauernschecken" in Rauris erfreuen sich auch der Herausgeber Rocco Damm und seine Frau Dani am soeben erschienenen Buch.

Rekord bei Versteigerung in Maishofen

Die letzte Versteigerung der Tauernschecken in Maishofen (Salzburg/Zell am See) sprengte von der Anzahl aber auch von der Qualität der angebotenen Tiere, die bisherigen Absatzveranstaltungen. Es war aber auch eine Rekordversteigerung vom Preisniveau her, die sich bei tollem Wetter am 20. Oktober präsentierte. Der Siegeszug der Tauerschecken fährt weiterhin mit großer Geschwindigkeit, obwohl der Bestand mit jetzt 1.500 Tieren im Herdebuch inzwischen bedeutend ist. Dass das Interesse an den Tauernschecken nicht nachlassen wird, dokumentierten die zahlreichen Neuzüchter, die ihre ersten Tiere in Maishofen ersteigerten.

 

Traditionell war wieder die ganze „Tauernscheckenfamilie“ versammelt, alle Bundesländer waren vertreten, neben den „Hausherren“ aus Salzburg waren in großer Zahl die Tiroler Züchter mit ihren Winkern aktiv. Große Freude bereitete wiederum die internationale Beteiligung der Züchtergruppen aus Südtirol und Deutschland. Das „Brodeln“ vor einer erfolgreichen Versteigerung war am Vormittag auf dem Maishofener Gelände deutlich zu spüren.

 

Dabei war eigentlich davon auszugehen, dass die Tauerschecken-Versteigerung 2012 einen flaueren Verlauf nehmen sollte. Gerade im letzten Jahr gab es Anzeichen für eine Stagnation. Heuer war die Anmeldung von 45 Kitzen und 15 Kitzen/Ziegen aus 2011 eine Rekordzahl und Grund für die Spekulation, dass etliche Kitze keine Gebote bekommen könnten. Doch es kam ganz anders: Das wunderschöne Tauernscheckenkitz „Anemone“ des Rauriser Züchters Josef Wallner präsentierte sich mit Vitalität und Stolz im Ring und erzielte den Spitzenpreis mit 1.610,- €. Die Halle tobte, es gab lang anhaltende Ovationen. Der stolze Käufer Alexander Faserl kommt aus Gallzein/Tirol. Darüber hinaus lagen noch 2 Ziegen über 800,- € und weitere 4 Ziegen über 700,- €. Besonders beeindruckend nivellierte sich der Durchschnittspreis über die Gruppen Ia, IIa und Ib auf 459,- €.

 

Wie national und international die „Maishofener – Tauernschecken - Versteigerung“ inzwischen aufgestellt ist, zeigt das Ergebnis, dass 2/3 der Zuschläge in die Bundesländer und ins Ausland gingen. Eine Gratulation an den veranstaltenden Salzburger LV für Schafe und Ziegen!

Bild: Bernhard Rinnhofer

 

 

 

Videowettbewerb „Seltene Nutzttierrassen“

 

Unter dem Motto „Alte Nutztierrassen neu entdeckt“ veranstaltete das LFZ Raumberg-Gumpenstein und die ÖNGENE (Österreichische Nationalvereinigung für Genreserven landwirtschaftlicher Nutztiere) vor kurzem einen Österreich weiten Videowettbewerb.

Unter allen Einsendungen gewann das Video „Zu Besuch bei den Tauernschecken-Ziegen von Hans Wallner in Rauris“, produziert vom Marketingleiter des Maschinenring Salzburg Mag. Michael Fazokas den 1. Preis.

 

Bei der Preisverleihung anlässlich der Messe Agraria in Wels: Ministerialrat Dr. Konrad Blaas, die Leiterin der Genbank Frau Diplomtierärztin Beate Berger, MR-Salzburg Marketingleiter Mag. Michael Fazokas, Tauernschecken-Züchter der ersten Stunde Hans Wallner aus Rauris sowie der Direktor von Raumberg-Gumpenstein HR Dr. Albert Sonnleitner (v.l.n.r.)

 

Hier der Beitrag, mit dem wir den ersten Preis gewinnen konnten:

 

http://www.youtube.com/watch?v=j87T1FeJ498


Das große Buch der Tauernschecken
Das große Buch der Tauernschecken

Bestellen Sie jetzt - das Buch:

Das große Buch der Tauernschecken ist in limitierter Auflage erschienen.

Sichern Sie sich jetzt Ihr Exemplar zum Preis von

€ 49,- (zzgl. Versandkosten).

Bestellen Sie einfach per  Mail 

Die Bezahlung erfolgt dann mittels beigelegtem Einzahlungsschein.

Bestellen Sie jetzt - den Film:

Der 45minütige Film "Auf den Spuren der Tauernschecken" hat für großes Interesse gesorgt und wurde bereits im TV ausgestrahlt. Bestellen Sie eine CD zum Preis von € 15,- (zzgl. Versandkosten) einfach per Mail. Wir senden Ihnen die CD zu, Einzahlungsschein beigelegt.